Zurück

Hundewanderung - Freizeitspaß mit Sinn  

                                                                

Die Entwicklung jedes Hundes wird überwiegend von seiner Sozialisation und Erziehung bestimmt. Unzureichend sozialisierte Hunde haben Schwierigkeiten, sich in ihrer Umwelt zurechtzufinden. Sie neigen zu ängstlichem oder aggressiven Verhalten und anderen Verhaltensstörungen. Ein sorgfältig sozialisierter Hund hingegen hat gelernt, friedfertig und aufgeschlossen mit fremden Personen, Kindern und anderen Haustieren umzugehen.

Für Hunde jeden Alters ist es daher wichtig, die Möglichkeit zu erhalten, mit anderen Hunden zu kommunizieren. Der tägliche Weg zur Gassiwiese ist dafür in der Regel nicht ausreichend.

Auf unseren Wanderungen bietet sich den Hunden die Möglichkeit mit ihren Artgenossen zu spielen und ausgelassen zu toben. Des Weiteren lernen sie sich zu unterwerfen, Streitereien aus dem Weg zu gehen, Konflikte zu lösen und sich in eine Gruppe zu integrieren.

Wir achten darauf, daß das Spiel im Rahmen bleibt und unterbrechen dieses auch hin und wieder.

Herrchen und Frauchen lernen welche Situationen vollkommen unbedenklich sind und wann der Hundehalter eingreifen sollte.

Nicht zu verachten ist natürlich der Spaßfaktor für die Hundehalter. Wo sonst bietet sich die Gelegenheit nette Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen oder einfach nur die Geselligkeit und die Natur zu genießen.

Und nicht zuletzt ist Wandern gut für die Gesundheit.

Hundewandern ist keine Alternative zum Besuch einer guten Hundeschule - jedoch eine sehr gute Ergänzung!

Wie nehme ich an den Wanderungen teil ? 

Die Anmeldung zu den Wanderungen erfolgt über unser Anmeldeformular. Da die Teilnehmerzahl, in der Regel, begrenzt ist, werden Anmeldungen entsprechend ihres Einganges bei uns berücksichtigt. Nach Prüfung der Anmeldung werden die Teilnehmer per Email benachrichtigt.

Für jeden Termin wird durch uns ein zentraler Treffpunkt festgelegt und unter Termine bekanntgegeben.

Wo wird gewandert ?

Unsere Touren verlaufen in der Regel abseits von größeren Straßen und Siedlungsgebieten und führen über Wiesen, Weiden und durch Waldgebiete. In Naturschutzgebieten, dichten Waldstücken und in der Nähe von Siedlungen und Straßen werden die Hunde prinzipiell an der Leine geführt. Wir sind bemüht, unsere Touren so zu wählen, daß unterwegst Sauf- und/oder Bademöglichkeiten, für die Hunde, vorhanden sind. Ausgewählte Touren beinhalten einen Zwischenstopp in Gaststätten, Imbissen o.ä. gastronomischen Einrichtungen, so daß eine individuelle Stärkung der Hundeführer möglich ist.

Sämtliche Routen werden im Vorfeld durch uns getestet. 

Wie laufen die Wanderungen ab ?

Wir holen die Teilnehmer am zentralen Treffpunkt ab und führen Sie zum Ausgangspunkt der Wanderung ( keiner soll sich schon vorher verirren).

Zu beginn jeder Tour sind alle Hunde prizipiell an der Leine. Wenn sich die Hunde beruhigt haben, dürfen sie abgeleint werden.

Sie möchten Ihren Hund nicht ableinen ? -- kein Problem  -- wir haben dafür Verständnis.

Die Tour soll ein Erlebnis für alle Teilnehmer werden. Daher wird kein Hundehalter gezwungen, mit seinem Vierbeiner, in der Gruppe mitzulaufen.

 

Welche Voraussetzungen sind zu beachten ?

Hunde

Menschen

                                                              Home    nach oben